NGC 2070 Der Tarantelnebel

Den Tarantelnebel NGC 2070 (Objekt Nr. 2070 des New General Catalogue) findet man mitten in der großen Magellanschen Wolke im Sternbild Schwertfisch (lat. Dorado).

</galleries/nebulas/NGC_2070-Tarantula-Nebula/01_NGC_2070_15x600sHa_12X600sO3_9x300sRGB_HaRGO3BO3_ROT_DT_03.jpg>

Bilddaten: Teleskop Takahashi FSQ106ED @f/5, Kamera Atik 460EXM, 15x600s Ha, 12X600s O[III], 9x300s RGB

Die große Magellansche Wolke, deren Bestandteil der Tarantelnebel ist, ist eine irreguläre Zwerggalaxie in etwa 163.000 Lichtjahren Entfernung außerhalb der Milchstraße. Im Zentrum des hellsten Bereiches des Tarantelnebels sitzt ein ganzer Sternhaufen, R136, der den zentralen Teil zum Leuchten anregt. Darin befindet sich auch der (Stand 2010) hellste und massreichste, bekannte Stern R136a1 mit 265 Sonnenmassen und der 10-millionenfachen, absoluten Leuchtkraft der Sonne. Im Tarantelnebel lassen sich zahlreiche Vertreter von Objektklassen wie z.B. Kugelsternhaufen in "klein" (weil weiter entfernt) finden, die sich in unserer Milchstraße etwas näher auch beobachten lassen. Der Blick auf den Tarantelnebel samt Umgebung gleicht also dem auf ein Puppenhaus unserer Milchstraße. Im Bild unten finden sich Annotationen zu im Bildfeld sichtbaren Sternhaufen aus dem Katalog unter https://cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/J/MNRAS/389/678).

</galleries/nebulas/NGC_2070-Tarantula-Nebula/03_NGC_2070_Star_Clusters_Annotated.jpg>

Tarantelnebel mit gekennzeichneten Sternhaufen

Die Kombination von O3-, Ha- und RGB-Anteilen zu den obigen Falschfarbenbildern hebt die aktive Sternentstehungsregion hervor. Viele heiße, bläuliche Stern sind um das Gebiet herum zu sehen und auch die Wasserstoffwolken werden neben den dominanten Ha-Anteilen deutlich zu O3-Emissionen angeregt. Mittels des oben genannten lassen sich die Emissionsnebel auf der Fotografie markieren:

</galleries/nebulas/NGC_2070-Tarantula-Nebula/02_NGC_2070_Emission_Nebuale_Annotated.jpg>

Tarantelnebel mit gekennzeichneten Emissionsnebeln

Eine besonders konstrastreiche Darstellung in Graustufen, die Wasserstoff-Emissionsnebel hervohebt, ist der isolierte H-Alpha Kanal der Belichtungsserie, der mit einem 7nm breiten Filter aufgenommen wurde:

</galleries/nebulas/NGC_2070-Tarantula-Nebula/04_NGC_2070_PureHa_15x600s.jpg>

Tarantelnebel mit H-Alpha Filter 7nm Durchlassbreite