NGC 2237 - Der Rosettennebel

Der Rosettennebel NGC 2237 ist eine H-II-Region im Sternbild Einhorn (Monoceros). Die Entfernung zu unserem Sonnensystem beträgt ca. 5.200 Lichtjahre sein Durchmesser etwa 130 Lichtjahren. Eine Schätzung der Masse des Nebels kommt auf etwa 10.000 Sonnenmassen.

</galleries/nebulas/122_NGC2239_f448mm_a56_17x600sHa_12x600sO3_51x120sR_52x120sG_53x120sB_RC5_DT_watermark.jpg>

Bilddaten: Teleskop Skopos f=560x0,8=448mm @f/5.6, Camera Atik 460EXM, 17x600s Ha, 12X600s O[III], 51/52/53x120s RGB


Der offene Cluster NGC 2244 liegt im Zentrum des Rosettennebels. Die umliegenden Gase werden durch die heißen O- und B-Sterne zum Leuchten angeregt. NGC 2244 hat im Zentrum des Emissionsnebels durch starke Sonnenwinde bereits eine ca. 12 Lichtjahre große Blase leergefegt. Im inneren Bereich des Nebels finden daher auch die stärksten O[III] Emissionen statt, was die Farbe des Rosettennebels von außen nach innen von rot leicht in pink und bläulich übergehen lässt. Noch immer dehnt sich die Gaswolke mit ca. 20 km/s aus, so dass in ein paar Millionen Jahren nur noch ein Sternhaufen sichtbar bleiben wird. Neben Wasserstoff findet sich im Rosettennebel auch Staub, der das Licht der sehr heißen Sterne in NGC 2244 im Blauen reflektiert.


Der offene Sternhaufen NGC2252 ist in der rechten, unteren Bildecke ebenfalls erkennbar.


In den Aufnahmen ist Norden in etwa unten und Osten rechts. Es wurden zwei Bearbeitungen der Aufnahmen erstellt: Die Version im oberen Bild enthält die Farben aus den RGB Kanälen und die Luminanz aus einer Mischung der Schmalbandkanäle mit dem synthetischen RGB-Luminanzkanal. Es ist also keine Falschfarbenaufnahme. Die Version unter dem annotierten Bild ist eine BiColor Bearbeitung der Kanäle H-Alpha und O[III].


</galleries/nebulas/121_NGC2239_f448mm_a56_17x600sHa_12x600sO3_51x120sR_52x120sG_53x120sB_RC4_Annotated.jpg>

NGC 2237 mit Annotationen

Aufnahmedaten:
  • Refraktor f=560mm f/7 mit Reducer 0.8 auf f=448mm f/5.6

  • Kamera Atik 460Exm mit Baader RGB und Schmalbandfilter

  • Belichtungszeiten
    • 17x600s H

    • 12x600s O[III

    • 51x120s

    • 52x120s G

    • 53x120s B

  • insgesamt 9h52min

  • Datum: 11-13.03.2022

  • Ort: Bad Kreuznach / Deutschland

  • Montierung Vixen GPD2 mit Boxdörfer Steuerung

  • Guiding und Aufnahmesteuerung mit INDI / PHD2 / CCDCiel unter Linux

  • Bildbearbeitung mit PixInsight und Darktable


</galleries/nebulas/123_NGC2239_BiHaO3_f448mm_a56_17x600sHa_12x600sO3_DT.jpg>

NGC 2237 in den Schmalbandkanälen H-Alpha und O[III]